Anlage: Tagesgeldkonten mit Zinsgarantie

Wie kann man Finanzerträge wirklich sicher über einen etwas längeren Zeitraum planen? Tagesgeldkonten mit Zinsgarantie sind die Lösung!

Was bedeutet Zinsgarantie bei einem Tagesgeldkonto?

Normalerweise schwanken die Zinsen bei einem Tagesgeldkonto nicht unerheblich. Bei Tagesgeldkonten mit Zinsgarantie sieht das ganze anders aus. Zinsgarantie bedeutet dass ein bestimmter Zinssatz für das Tagesgeld tatsächlich über einen bestimmten Zeitraum garantiert wird. Auch wenn alle anderen Kunden einen niedrigeren Zinssatz hinnehmen müssen, bleibt der persönliche Tagesgeld Zinssatz bestehen.

Mit einer Zinsgarantie umschifft man elegant das Problem, dass der Tagesgeldzins kurzfristig zum eigenen Nachteil schwankt. Im Prinzip handelt es sich dann also um Festgeld, nur dass das Geld auf einem Tagesgeldkonto natürlich nicht fest angelegt ist. Es kann täglich verfügt werden; der Anbieter sichert trotzdem die Zinsgarantie zu.

Welche Tagesgeldkonten bieten aktuell Zinsgarantien?

Stand der folgenden Ausführungen ist der 23. Juli 2010. Es kann durchaus sein, dass sich die Zinssätze der Tagesgeldkonten und die Konditionen dazu verändern.

  • DABbank: 2,1% p.a. garantiert bis zum 30.06.2011 (bis zu 10.000 Euro) – kostenlose Kontoführung incl. Depot. Zudem gibt es eine Wechselprämie. Details direkt bei der DABbank.
  • Volkswagen Bank: 2,0% p.a. garantiert bis zum 30.11.2010 (bis zu 20.000 Euro) – kostenlose Kontoführung, monatliche Zinszahlung!
  • ING-DiBa: 1,9% p.a. garantiert für 6 Monate – kostenlose Kontoführung und ohne Mindest- oder Höchstbeträge! Lohnt sich also vor allen Dingen für größere liquide Mittel!

Stand: 23. Juli 2010 – Angebote für Neukunden. Genaue und aktuelle Konditionen sind direkt bei den Anbietern erhältlich.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass vor allen Dingen das DABbank Angebot aufgrund der langen Garantie bis zum nächsten Jahr sehr attraktiv ist. Allerdings muss man auch gleichzeit (wenn auch kostenloses) Depot eröffnen. Bei der Volkswagen Bank profitiert man von der monatlichen Zinszahlung. Wer mehr als 20.000 Euro parken möchte ist sicherlich bei der ING-DiBa gut aufgehoben. Für die 1,9% p.a. Zinsen gelten keine Mindest- oder Höchsteinlagen.

Welches Tagesgeldkonto mit garantierten Zinsen das beste ist, lässt sich also nicht so einfach sagen. Es kommt wie so oft immer auf die persönliche finanzielle Situation an. Zudem muss man sich darüber im klaren sein, was man am liebsten möchte. Ist Rendite oder Zins-Sicherheit das Ziel?

Ein kleiner Tipp zum Schluss: man kann natürlich auch mehrere Konten eröffnen. So sichert man sich überall den Neukundenbonus und bleibt durchaus flexibel. Denn nochmals: Zinsgarantie bedeutet nicht, dass das Geld nicht angetastet werden kann. Es ist und bleibt auch auf Konten mit garantierten Zinsen täglich verfügbar. Tagesgeldhopping – also das Wechseln der Konten stets nach den besten Konditionen bleibt ohne Probleme möglich.

0 Kommentare… add one

Meine Meinung dazu!