Großer Tagesgeldkonten Vergleich: gute Zinsen für Sichteinlagen

Welche (Direkt-)Bank zahlt welche Tagesgeldzinsen? Wo lohnt es sich womöglich ein  Tagesgeldkonto zu eröffnen . Einfach das zur Verfügung stehendes Sparguthaben angeben und Tagesgeld Vergleichstabelle aktualisieren.

Tagesgeldvergleich

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 17.10.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Die letzten Beiträge Tagesgeldkonten

Brandheiß aus der Federschmiede von Finanzabank.de.

Das sind die aktuellen nützlichen  Tipps und Hintergrundberichte  rund um Tagesgeld und entsprechende Konten.

Tagesgeldkonto Vergleich richtig nutzen

Die Tabelle oben liefert sämtliche Daten, die für eine Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Tagesgeldkonto relevant sind.

  • Anlagebetrag + Dauer angeben
  • kostenlos Erträge berechnen
  • Konditionen + Einlagensicherungen vergleichen
  • Tagesgeldkonto oder -konten online eröffnen

Wichtig ist, dass man die Vergleichsdaten richtig interpretiert und so das persönlich beste Tagesgeldmodell findet.

Begriffe einfach erklärt

Um das beste Tagesgeldkonto zu finden muss man den Vergleich verstehen und durchdringen. Keine Angst, das ist leichter als man denkt. Einfache Bankgeschäfte in Form von Kontoeröffnung sind schließlich nicht so kompliziert wie Atomphysik.

Die wichtigsten Begriffe sollte man jedoch verstanden haben.

Anlagebetrag

Tagesgeldkonten Vergleich nutzen und Zinsertrag berechnenUm die Positionierungen richtig errechnen zu können muss zunächst der durchschnittliche Sparbetrag, der sich im Jahresmittel auf dem Konto befinden wird angeben.

Handelt es sich eher um 1.000€, 10.000€ oder vielleicht sogar um 1.000.000€?

Wichtig ist der Betrag eigentlich einzig und allein dafür, um Zinsgrenzen berücksichtigen zu können. Einige Tagesgeld-Angebote sind „zinstechnisch“ nämlich teilweise auf einen bestimmten Betrag begrenzt.

Beispiel: 3% p.a. Zinsen werden nur für Beträge bis 2.000€ gezahlt. Darüber hinaus wird lediglich mit 0,5% p.a. verzinst.

Anlagedauer

Wie lange soll der Betrag angelegt werden? Die Zinsangabe bezieht sich grundsätzlich immer auf ein Jahr (p.a.).

Daher ist es notwendig die Dauer der Anlage in Monate einzugeben. Danach werden die Zinsen entsprechend für genau diesen Zeitraum gewählt. Maximal möglich ist eine Berechnung für 12 Monate.

Ein längerer Zeitraum ist (zumindest zum Zweck des Kontovergleichs) auch gar nicht empfehlenswert: Tagesgelder zeichnen sich gerade dadurch aus, dass die Zinsen kurzfristig schwanken können. Genau hierin liegt der Unterschied zum Festgeldkonto.

Zinsertrag

Der Zinsertrag gibt den „Gewinn“ aus der Anlageform Tagesgeldkonto an. „Was am Ende raus kommt“ ist regelmäßig das wichtigste Kriterium.

Die goldene Frage ist: lohnt und rechnet sich das ausgewählte Tagesgeldkonto für mich?

Der Zinsertrag ist der Geldbetrag, den die Bank für den ausgewählten Zeitraum für die angegebene Sparsumme auszahlt.

Vergleichsrechner Ergebnisse einschätzen

Welches der vielen Tagesgeldkonten im Vergleich ist nun das eine Beste? Wo lohnt sich die Kontoeröffnung? Wer die Ergebnisse des durchgeführten Vergleichs richtig einordnen kann, wird ein passendes Anlagekonto finden.

Konditionen und Altkunde

Eine Möglichkeit ist es, schlicht dasjenige Konto mit den besten Konditionen zu beantragen.

Vielleicht macht es aber auch Sinn zum Zwecke der Übersichtlichkeit eine Bank auszuwählen, bei der man eventuell so oder so schon Kunde ist.

Jedoch gilt es auch zu beachten, dass einige Bankangebote nur für Neukunden gelten. Gilt ein Tagesgeldangebot nur für neue Kunden einer Bank, ist dieses in der Tabelle oben entsprechend gekennzeichnet.

Einlagensicherung bei Tagesgeldkonten

Noch wichtiger aber: wenn man plant einen beträchtlichen Teil des Vermögens anzulegen, ist ein Blick auf die Einlagensicherung der Bank absolut unabdingbar.

Tagesgeld ist eine sogenannte Sichteinlage und als solche absolut flexibel verfügbar. Wer sich für diese Anlageform entscheidet, möchte keinerlei Risiko eingehen sondern vielmehr Geld nur parken.

Die Einlagensicherung gibt an, wie viel Prozent der Spareinlagen im Falle einer Insolvenz der Bank durch wen abgesichert sind.

Tipp: Einfach mit dem Mauszeiger über die Länderflaggen fahren um mehr Informationen rund um die Einlagensicherung eines bestimmten Tagesgeldkontos zu erfahren. Ausführliche Informationen gibt es direkt auf den Internetseiten der jeweiligen Bank.

Fazit: Welches Konto ist Vergleichs- und Testsieger?

Auf einen Testsieger und Vergleichslieger können und wollen wir uns schlicht nicht festlegen. Die Zinsen für als Tagesgeld angelegtes Vermögen schwanken relativ häufig.

Ertrag einer GeldanlageEntscheidend für den jährlichen Ertrag und die diesem zugrunde liegenden Zinskonditionen ist die prognostizierte Anlagesumme. Die Angebote der Banken schwanken und orientieren sich danach ob „lediglich“ 1.000€ oder etwa gleich 100.000€ angelegt werden.

Für kleinere Summen bekommt man regelmäßig bessere Zinsen. Die persönlich beste Wahl kann man mit Hilfe unseres kostenlosen Vergleichsrechners ermitteln.

Alle aufgeführten und verglichenen Konten lassen sich direkt online eröffnen. Der Zeitaufwand beträgt lediglich ein paar Minuten. Diese Minuten lohnen sich.